Helga Papouschek, Trägerin des Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst,

Präsidentin der Internat. Franz Lehar-Gesellschaft.

Der Internationalen Franz Lehár Gesellschaft ist es ein großes Anliegen, das Erbe des weltberühmten Komponisten Franz Lehár hochzuhalten und ist auf Unterstützung angewiesen. 

Aktuelles!!!

Sonntag, 17. November 2019, 15 Uhr

KÁLMÁNIANA!

Emmerich und Charles Kálmán (90. Geburtstag)

Orchestermusik, Arien, Songs, Chansons, von Emmerich und Charles Kálmán

MuTh, Theater der Wiener Sängerknaben, 

Am Augartenspitz 1

1020 Wien

 

Franz Lehár-Orchester

Dirigent: Reto Parolari

Solisten: Miriam Portmann, Alexandru Badea

Lehrgang für Klassische Operette/MUK

Moderation: Wolfgang Dosch

Ehrengast: Robert Jarczyk-Kálmán

 

Die Operette ist charakteristischer Bestandteil unserer wienerisch-mitteleuropäischen Kultur! So im Besonderen auch die faszinierenden Werke von Emmerich und dessen Sohn Charles Kálmán, der vor 90 Jahren in Wien geboren, mit 9 Jahren aus seiner Heimatstadt vertrieben wurde und zu seinem 85. Geburtstag 2014 das „Goldene Ehrenzeichen der Stadt Wien“ erhielt. „Es gibt nur ein Wien auf dieser Welt“, nannte er ein Lied aus seiner Operette „Wir reisen um die Welt“. Aber Charles Kálmán schrieb auch Klavierkonzerte, Musicals, Filmmusiken und zahllose Chansons in vielen Sprachen für große Interpreten wie Helen Vita, Martha Eggerth, Ute Lemper, Harald Juhnke, Topsy Küppers u. a. .  „Globetrotter-Suite“ heißt eines seiner großen Orchesterwerke und als solchen bezeichnete sich Charles Kálmán gerne selbst.

Wolfgang Dosch, Moderator und Sänger dieses Konzertes, verband mit Charles Kálmán eine 25 jährige Freundschaft, die auch Niederschlag in vielen Kompositionen fand, u. a. in dem ihm gewidmeten Ein-Mann-Musical „Novecento-Die Legende vom Ozeanpianisten“.

 

Im Gespräch mit Robert Jarczyk-Kálmán lässt er einzigartige musikalische Höhe-, aber auch emotionale Tiefpunkte zweier großer Künstlerleben erstehen: von Emmerichs Geburtsstadt Siofok und seiner Studienzeit in Budapest, in Charles‘ (damals noch Karl-Emmerichs) Geburtsstadt Wien, in die Emigration nach Frankreich und die USA und wieder zurück nach Europa, wo Emmerich 1957 in Paris starb und seine letzte Ruhe in einem Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof fand und nach München, wo Charles bis zu seinem Tod 2015 lebte und sein umfangreiches Oeuvre schuf.

Das Franz Lehár-Orchester, bekannt auch durch zahlreiche preisgekrönte CD-Aufnahmen, gemeinsam mit „Wiener Operetten-Lieblingen“, ist unter der Leitung des international renommierten Dirigenten Reto Parolari, Uraufführungsdirigent und Widmungsträger vieler Orchesterwerke Charles Kalmans, Garant für stilsichere und mitreißende Interpretationen.

Karten: MuTh und IFLG: Tel.: 0676/3340569 (Frau Haidler)

E-mail: lehariana@live.at

Mitglieder (Jahresbeitrag ab EUR 25,--) sind herzlich willkommen! 

Tel. +43 676 305 24 12.

Die Internationale Franz Lehár Gesellschaft widmet sich der Pflege des Werkes von Franz Lehárs sowie der Operette im Allgemeinen . Unsere Publikation "Lehariana" erscheint alle 3 Monate. 

Wir besitzen ein großes Archiv an Lehár-Noten

                           

Logo Musikverlag Doblinger 

 

        


 
 Franz Lehar Gesellschaft
c/o Rechtsanwaltskanzlei Dr. Alfred Roschek
1010 Wien, Jasomirgottstraße 6  
Telefon: 0043/676/3052412
Bankverbindung: Franz Lehar Gesellschaft IBAN: AT181100009713534700 Swift: BKAUATWW
 


Sie sind Besucher Nr.

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld