Wir möchten uns auch herzlichst bedanken bei all jenen, die uns in der letzten mit ihren Lehár-Schätzen und Nachlässen ihrer lieben Verwandten, Noten, Bildern, Briefen, Aufnahmen beschenkt haben.

Einerseits möchten wir uns bei Dip. Ing. René Desbalmes postum wegen seiner zahlreichen Aufnahmen Lehárs und verschiedener Operetten-Komponisten bedanken. Sein Sohn überreichte uns  die wertvolle Tonband-, und Kassetten-Sammlung seines Vaters. Unter Ihnen finden sich besonders wichtige Tonband-Aufnahmen von den in Bad Ischl von Prof. Macku und seiner Gattin aufgeführten Lehár-Operetten.

Auch gilt unser Dank der Frau Stanka, wegen der Übergabe des Nachlasses ihres Vaters, Josef Wunderbaldinger, der sein Leben lang den persönlichen Kontakt zu Lehár gepflegt hat, und uns die von Lehár an ihren Vater unterschriebenen Noten, sämtliche Klavieauszüge und Korrespondenz anvertraut hat.

 


Franz Lehar Gesellschaft
c/o Rechtsanwaltskanzlei Dr. Alfred Roschek
1010 Wien, Jasomirgottstraße 6  
Telefon: 0043/676/3052412
 alleslehar@aon.at oder info@franz-lehar-gesellschaft.com 
Bankverbindung: Franz Lehar Gesellschaft IBAN: AT181100009713534700 Swift: BKAUATWW
powered by Beepworld