WIENER OPERETTENMELODIEN VOM FEINSTEN: 

„IM LAND DES LEHÁR“

Über eine ausverkaufte Vorstellung, ein wunderbares Orchester, großartige Operetten-SolistInnen und ein begeistertes Publikum freuten sich gestern die Veranstalter von „Im Land des Lehár“ im Berio-Saal im Wiener Konzerthaus. 

Helga Papouschek, die umtriebige Präsidentin der Internat. Franz Lehar-Gesellschaft lud zum Gedenken an das 70. Todesjahr von Franz Lehár bekannte und beliebte Publikumslieblinge auf die Bühne ein.                                             

Tolle Stimmung im Saal, viel Applaus für das Franz Lehar-Orchester unter Dirigent Reto Parolari und für die SolistInnen Miriam Portmann, Peter Kratochvil, KS Kurt Schreibmayr, Gerhard Ernst, Elisabeth Schwarz und Vincent Schirrmacher. 

Unter den Gästen auch die ehemalige Operettendiva Birgit Sarata. „Die Begeisterung im Publikum zeigt, dass die oftmals totgesagte Operette noch lange nicht tot ist und dieses Genre nach wie vor geliebt wird“, so die bekannte Societylady.

Der Internationalen Franz Lehár Gesellschaft ist es ein großes Anliegen, das Erbe des weltberühmten Komponisten Franz Lehár hochzuhalten und ist auf Unterstützung angewiesen. 

Mitglieder (Jahresbeitrag ab EUR 25,--) sind herzlich willkommen! 

Tel. +43 676 305 24 12.

Die Internationale Franz Lehár Gesellschaft widmet sich der Plege der bekannten und unbekannten Lehár-Werke. Unsere Publikation "Lehariana" erscheint alle 3 Monate. 

Wir besitzen ein großes Lehár-Notenarchiv

                           

Logo Musikverlag Doblinger 

 

        


 
 Franz Lehar Gesellschaft
c/o Rechtsanwaltskanzlei Dr. Alfred Roschek
1010 Wien, Jasomirgottstraße 6  
Telefon: 0043/676/3052412
Bankverbindung: Franz Lehar Gesellschaft IBAN: AT181100009713534700 Swift: BKAUATWW
 


Sie sind Besucher Nr.

powered by Beepworld